Home

Torpedo-Schnellboot Typ 24 (Raubtier-Klasse)

 
 

weitere Detailaufnahmen...

Das Original:
Torpedoboot vom Typ 24 (Raubtierklasse), Baujahr: 1928, Länge: 92,6 m, Breite: 8,65 m, Tiefgang: 3,52 m, 2 Schichau-Dampfturbinen mit zusammen 23.000 PS, Höchstgeschwindigkeit: 35 Knoten, Besatzung: 129 Mann,
Bewaffnung: 3 x 12,7 mm Kanonen, 2-4 x 20 mm Flak, 6 Torpedos 53,3 cm, 30 See-Minen.

Der Stapellauf vom Torpedoboot "Luchs" fand am 15.3.1928 bei der Marinewerft Wilhelmshaven statt und die Indienststellung am 15.3.1929. Am 26.7.1940 wurde das Boot vom britischem U-Boot "Thames" durch einen Torpedotreffer, der eigentlich die "Gneisenau" treffen sollte, in der Nordsee auf der Position 60° N, 04° O versenkt.

Das Modell:
Maßstab: 1 : 100, Länge: 92 cm, Breite: 8,6 cm, 2 Motoren.

Die Funktionen:
Das Modell wurde als reines Standmodell erworben. Da es als Fahrmodell durch die sehr massive Bauweise nur bedingt seetüchtig war, sind die Funktionen wie drehbare Kanonen und Torpedobänke mit Abschussgeräuschen und Durchsagen, 2 angetriebene Wellen, Positionslichter, Ankerlicht, Decksbeleuchtung uvm. zwar per Fernsteuerung zu schalten, das Modell ist jedoch nur bedingt schwimmfähig.

Der Erbauer:
Der eigentliche Erbauer ist nicht bekannt. Umgebaut zum Funktions-Modell durch Hans-Joachim Kasemir


Details der T-Luchs


Das war der Zustand bevor das Torpedoboot in die Werft kam

Bei Interesse an Figuren für eine Besatzung in 1:100 einfach mal eine Mail schicken.

 

Auf dieser Seite haben sich bereits  Besucher informiert.

© 2001 by Hans-Joachim Kasemir - Kontakt - Alle Rechte vorbehalten