Home

Hafenschlepper

 
 

weitere Detailaufnahmen...

Das Original:
Baujahr: 1953, Länge: 26,7 m, Breite: 6,15 m, Tiefgang: 2,9 m, Deutz 8-Zylinder-Diesel-Motor mit 850 PS, Höchstgeschwindigkeit: 8 Knoten, Pfahlzug 9 t

Im September 1967 wurde die Bugsier 3 (IMO 6800177) bei Schichau in Bremerhaven umgebaut, hierbei wurde der Rumpf von 6,15m auf 7,70m verbreitert sowie das Ruderhaus verlängert und eine Feuerlöschkanone am hinteren Mast installiert. Danach wurde sie in Brunsbüttel stationiert bis im Juli 1973 die Umbenennung in Bugsier 11 sowie eine weitere Verlegung nach Kiel-Holtenau erfolgte. 1975 wurde das Schiff mit dem Namen Rostam in den Iran verkauft, nach der Auslieferung hier wieder umbenannt in Mahnaz Karoon. 1998 erfolgte schließlich die Löschung aus dem Schiffsregister, der weitere Verbleib ist unbekannt.

Das Modell:
Maßstab 1 : 33, 1 Motor, Länge: 81 cm, Breite: 18,5 cm, Gewicht: 4,2 Kg, 1 Motor

Das Modell basiert auf dem Baukasten der Firma Graupner, dieser wurde 1993 ähnlich den Herstellervorgaben aufgebaut. 2009 erfolgte eine Komplettrestauration nach Originalbildern im Bauzustand nach dem Umbau des Originals 1967. Weiterverwendet wurde lediglich die Rumpfschale, die Aufbauten entstanden komplett neu aus 0,5mm Platinenmaterial und Messingblech.

Die Funktionen:
über 30 Funktionen wie Radar, beweglicher Löschmonitor, auslösbarer Schlepphaken, Beibootkran, Raucherzeuger kombiniert mit originalgetreuen Motorgeräuschen, Nebelhorn, Schweißsimulation an der Maschinenraumluke, komplette Beleuchtung.

Der Erbauer:
Heiko Arnemann

 


Details der Bugsier 3


Das Vorschiff


Der Heckbereich


Der funktionsfähige Schlepphaken


Öl ist immer gut


Die Brücke


Das Beiboot


Die Wasserkanone


Der Schweisser


Auf dieser Seite haben sich bereits
 Besucher informiert.

© 2001 by Hans-Joachim Kasemir - Kontakt - Alle Rechte vorbehalten